Ravello-Pulli - fertig!

Ich bin mächtig stolz auf mich, denn der Ravello-Pulli (hier der Anfang, hier work in progress) ist in der Rekordstrickzeit von 18 Tagen (bzw. Abenden vor dem Fernseher). Dabei habe ich ihn noch extra lang gestrickt.

Mein Ravello-Pulli ist fertig!

Mein Ravello-Pulli ist fertig! Gestrickt vom 29. Januar bis 16 Februar 2015.

Ich mag es nicht, wenn Pullis direkt am Hosenbund enden. Gerade, weil ich dank der blöden Hormone zugenommen habe, sehe ich damit so würfelförmig aus. Also habe ich gemütlich einfach etliche Runden mehr gestrickt und bin sehr zufrieden damit.

Überhaupt gefällt mir die Technik, Pullover von oben nach unten in Runden zu stricken. So konnte ich mein Werk zwischendurch immer mal anprobieren :-)

KRATZT

Womit ich leider nicht ganz zufrieden bin, ist das Tragegefühl auf der Haut. In diversen Blogs las ich, dass die Wolle zwar bei Stricken ein bisschen kratzig ist, aber nach der ersten Wäsche sei alles schön flauschig. Seltsamer Flausch, wirklich ;-) Es ist ebenso kratzig wie vorher, aber weil ich den Pulli so mag, trage ich ihn trotzdem. Weshalb die Wolle von Holst dann aber “Supersoft” heißt, wird eines dieser ewigen Rätsel bleiben, die mir tagtäglich begegnen.

Verstricken ließ sich die Wolle gut und schnell, das ist auf jeden Fall ein Pluspunkt. Derzeit kämpfe ich nämlich beim Sockenstricken mit “Meilenweit”, die zwar echt schön aussieht und auch sich auch gut anfühlt, aber beim Stricken andauernd aufdröselt. Anschauen könnt ihr das gute Stück bei #aufdennadelnmärz.

So, und jetzt noch schnell den Betrag beim Creadienstag und MeMadeMittwoch posten.

Liebe Grüße

Petra
Flattr this
Aus meinen anderen Blogs:

» » #aufdennadelnmärz

« « Tomaten!



Kommentare:


schön geworden ist der Pulli
und das von oben nach unten stricken muss ich auch mal ausprobieren
denn zwischendurch Anprobieren hat was

lieben Gruß
Uta

Traveller  am  10. März 2015



Sieht ganz toll aus der Pulli, Glückwunsch!

Und, naja, gerade Wollpullis sind ja für kältere Tage, da ist es doch OK, wenn man ein Langarm-T-Shirt drunter trägt. (Jedenfalls für Frostbeulen wie mich.)

Katja  am  11. März 2015



Danekschön ,freut mich, dass euch der Pulli gefällt, Uta und Katja.

Ich habe ihn auch tatsächlich schön mit Langarmshirt drunter getragen ;-)

LG
Petra

Petra  am  11. März 2015



Das ist ein toller Pullover, den ich auch schon lange stricken wollte. Die Wolle wird definitiv weicher; hab Geduld - nach dreimal waschen ist er bestimmt sehr weih und angenehm. In welcher Größe hast du gestrickt - wenn ich das fragen darf. Und wie viel Wolle hast du jeweils verbraucht? Liebe Grüße, Sabine

sabine  am  11. März 2015



wenn ich so schöne Pullis sehe, dann wünsch ich mir auch, dass ich Stricken könnte (aber meistens verdränge ich diesen Gedanken ganz schnell wieder :-); beim Nähen geht eh schon so viel Zeit drauf). Toll ist der.

Schlawuuzi  am  11. März 2015



Nur 18 Tage für so einen Pulli, wirklich Respekt. Da kannst du echt stolz auf dich sein! Und er sieht wirklich super chic und auch sehr warm aus.
Klasse Leistung, Kompliment!

Gruß,
Klara

Klara  am  12. März 2015



Liebe Petra super Pulli. Kannst du mir bitte die Anleitung sagen woher man sie bekommt? Danke für deine Mühe.

sandra  am  21. April 2015




Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Empfehlungen

Pflanzkübel und Blumenkübel in XXL bestellen
Pflanzen
cocktailkleider cocktail dresses brautkleider

Petra A. Bauer bei
Twitter
Dawanda
Flickr
Youtube
Wikipedia
MySpace
Facebook
Librarything
Goodreads

Bauerngartenfee bei Google+


Bauerngartenfee.de - Grüner leben in der Stadt

Wirb ebenfalls für deine Seite

Bauerngartenfee-Videos



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Add to Technorati Favorites

Technorati Profile


Website-Feed abonnieren

bauerngartenfee.de ist Platz1 bei der Superblogs-Wahl 2011