Durchgeknallte Trichterwinden

Meist wartet man ja bei der Aussaat ewig, bis sich etwas tut. Und dann haben Pflanzen ja auch die (für ungeduldige Menschen wie mich) unangenehme Angewohnheit, so furchtbar langsam zu wachsen. Nicht so die diesjährigen Trichterwinden.

Ich habe die Samen von "Blauer Himmel" und "Scarlett O'Hara" eine Nacht vorher in warmem Wasser eingeweicht, wie man das bei Trichterwinden (genau wie bei Kapuzinerkresse) tun sollte, um den Keimprozess zu beschleunigen.

Schon als ich am nächsten Morgen in die Becher sah, hatte ich den Eindruck, die Keimlinge konnten es kaum erwarten mit dem Wachstum loszulegen, denn überall schauten helle Spitzen aus den Samenkörnern:

links Samen von Trichterwinde 'Blauer Himmel' rechts 'Scarlett O'Hara'.

Nach zwei (!) Tagen auf der Fußbodenheizung grinsten mich morgens diese Keimlinge an:

Nach einer Woche hatten die Keimlinge ihre Klorollentöpfchen voll durchwurzelt (die Wurzeln hingen auch z.T. zentimeterlang unten heraus) und waren schon so hoch, dass sie dringend eine Rankhilfe benötigten.

Also habe ich sie gestern umgetopft:

Als Rankhilfen habe ich Abschnitte von Buddeleja-Zweigen genommen, da ich unseren Schmetterlingsflieder in der letzten Woche radikal heruntergeschnitten hatte. So haben auch diese Zweige noch eine Aufgabe.

Ich bin gespannt, wie sich die Pflanzen weiter entwickeln. Ich habe auch fast keine beim Umtopfen umgebracht ;-)

» » Gartenweg - Teil 1

« « Salat im Gewächshaus



Kommentare:


Hallo,

ich habe schon jahrelang Trichterwinden und wollte dir nur sagen, dass deine Trichterwinden noch keine Rankhilfen brauchen.
Das was du siehst sind nämlich immer noch lediglich die Keimblätter. Später bildet die Pflanze fein behaarte lange Triebe, die sich von selbst um alles ranken, was ihnen in die Quere kommt. (Du brauchst dich also nicht mit dem Hochbinden oder so rumplagen.)

Kann es sein, dass deine Pflänzchen ziemlich dunkel standen? Sie sehen so aus als hätten sie sich verzweifelt nach Sonne gereckt. Normalerweise werden die Stiele unter den Keimblättern nur wenige cm hoch.

Übrigens samen die Pflanzen von selbst aus. Das heißt, sie werden nächstes Jahr von sebst wieder kommen. Dazu musst du sie natürlich so lange dort lassen, bis die Samenstände vollständig abgetrocknet sind.

Ansonsten: Trichterwinden sind wunderschöen, pflegeleichte Blumen. Ich liebe sie. Auf der Suche nach neuen Sorten bin ich auf deine Seite gestoßen.

Viele Grüße

Monika

gartenfreundin  am  26. April 2010



Hallo Monika,

ich liebe Trichterwinden ebenfalls und habe schon seit 15 Jahren welche in meinem Garten. Ich weiß, dass sie im Keimblattstadium _eigentlich_ noch keine Rankhilfe brauchen.  Aber wenn ich die so gelassen hätte, hätte ich am Ende alle an einen Ort pflanzen müssen. Sie hatten sich ja schon mit den Keimblättern verheddert und ich habe auch jetzt schon Probleme damit, dass sich welche aneinanderkrallen, die in verschiedenen Töpfen wachsen. Ich fand nur dieses Topftablett sehr praktisch, damit ich in der Zeit, in der noch Frostgefahr ist, nicht jeden Topf einzeln ins Haus holen muss; das wäre mir zu viel Rennerei. Aber dadurch stehen sie eben in Reichweite zu ihren Nachbarn und deshalb binde ich sie hoch.

Mittlerweile sehen die Pflanzen echt gut aus, und ich freue mich, wenn ich sie nach den Eisheiligen endlich auspflanzen kann. Manchmal habe ich direkt drau0en gesät, aber ich verschaffe ihnen lieber einen Vorsprung (mein fünfter Vorname ist Ungeduld *g*).

Sie standen auch nicht zu dunkel - sie hatten den hellsten Platz überhaupt, sogar recht sonnig. Die Trichterwinden waren nur eben in diesem Jahr unglaublich schnell. So als hätte man das Saatgut mit Wachstumsbeschleuniger behandelt oder so ;-)

Ich freue mich, dass du über mein Blog “gestolpert” bist und hoffe, du schaust mal wieder vorbei!

Viele Grüße
Petra

Petra  am  27. April 2010




Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern? (Die Daten werden in einem Cookie auf Deinem Rechner gespeichert.)

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Folgt mir auf Instagram: @bauerngartenfee

src="https://www.garten-heinemann.de/wp-content/uploads/2015/09/Gartenblog-gru%CC%88n-mit-herz.png"
width=150 height=100>

Flattr this

Mit flattr mal für bauerngartenfee.de spenden,
als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Hier meinen YouTube-Kanal abonnieren!

Grafik

Urban Jungle Bloggers

 

 

Da es sich bei diesem Gartenblog um ein Businessmodell handelt, nutzen wir u.a. Sponsoring, Banner und Affiliate-Links. Produktvorstellungen /-Rezensionen sind i.d.R. ebenfalls vergütet, soweit nichts anderes angegeben ist. Unabhängig von der Vergütung geben die Rezensionen ausschließlich die Meinung von Petra A. Bauer wieder.

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Add to Technorati Favorites

Technorati Profile

Website-Feed abonnieren

bauerngartenfee.de ist Platz1 bei der Superblogs-Wahl 2011