Sauerteig selbst herstellen - supereinfach!

Habt ihr Lust eure Familie (oder euch selbst *g*) mal mit einem selbstgebackenen Brot zu überraschen? Um ein herzhaftes Roggenmischbrot zu backen, braucht man allerdings Sauerteig. Leider tun alle immer so, als wäre es ganz furchtbar schwierig Sauerteig selbst herzustellen. Dabei ist das total simpel. Nur Zeit braucht man dazu, nämlich 3 Tage für den ersten Ansatz, sowie saubere Schüsseln und Geräte, damit der Teig nicht "umkippt".

Ich hatte das Sauerteig-Rezept schon mal gebloggt, aber jetzt habe ich auch ein Video dazu gedreht:

 

» » Grüne Woche 2011 - Teil 1

« « Novembersocken



Kommentare:


Linksrumrühren. Und das in ner Chemikerfamilie ...

Hendrik  am  21. Januar 2011



Hendrik, ich habe ein externes Magnetfeld angelegt, deshalb darf ich auch linksrum rühren. Außerdem ist das Magnetfeld südlich des Heiligensee-Äquators sowieso umgekehrt, da kann man rühren, wie man will.
:-D

Und für alle anderen: Es ist sowas von wurscht, wie rum ihr rührt, Hauptsache, ihr ändert die Rührrichtung nicht mittendrin, das mag der Teig nicht.

Petra  am  22. Januar 2011



Vielen Dank für die super Anleitung! Wird demnächst direkt ausprobiert und ob ich nun links oder rechtsrum rühren werde wird spontan entschieden ;).

P. Scholta  am  24. Januar 2011



Hallo
Vielleicht habe ich es ueberhoert. Ich wuerde noch gerne wissen welches Roggenmehl du verwendet hast? Ich hab es schon mal mit selbstgemahlenem Roggenvollkornmehl probiert, aber der Sauerteig hatte nicht die Konsistenz wie deiner. Ich konnte ihn nehmen, hat mich aber nicht ueberzeugt.

Gruss RR

rrhase  am  29. Januar 2011



Hallo RR,

sorry, ich habe es tatsächlich nicht erwähnt: Ich benutze immer das ganz normale Roggenmehl aus dem Supermarkt. Ich habe gerade keine Tüte hier (fülle es immer direkt in Tupper um), daher kann ich dir die Typennummer nicht sagen. Aber Auswahl gibt es ja im Supermarkt meist nicht. Es ist jedenfalls relativ fein gemahlen.

Petra  am  06. Februar 2011



sieht sehr lecker aus… werde ich gleich morgen ausprobieren :)

spank  am  12. September 2011



hallo ;o)

total schön zusehen das man brot soeinfach herstellem kann. was ich aber nicht verstehe, nach dem 3.tag wenn der sauerteig schön cremig ist, wie verfahre ich weiter um ein leckeres brot herzustellen, ich kann leider den film nicht finden…... können sie mir da weiter helfen, würde sogerne zu weihnachten ein brot backen…..

ganz liebe grüße simone

simone  am  07. Dezember 2011



Liebe Bauerngartenfee, vielen Dank für das tolle Rezept und das Video zum Sauerteig. Ich bin noch in der Ausprobierphase und heute bei Tag 3 des Sauerteigansatzes. Ich möchte ein reines Roggenbrot herstellen. Habe im Supermarkt nur eine Sorte Roggenvollkornmehl ohne Typenbezeichnung bekommen und hoffe es klappt damit. Der Teigansatz ist zwar etwas cremig und riecht ok, ist aber von der Konsistenz recht fest. Das Unterheben des Mehls an den Ansatztagen sah auch nicht so fluffig wie im Video aus und der Teig hat oben eine leicht trockene Kruste. Welche Ursachen könnte es hierfür geben ?
Österliche Grüße aus Hessen
Natalie

Natalie Müller-Jagla  am  01. April 2013



Liebe Bauerngartenfee, Dein Rezept ist super. Wie bei Natalie hatte sich auch bei mir eine Verkrustung imTeigansatz gebildet und sah auch nicht so fluffig aus wie im Video. Gestern habe ich das Brot im Tortenring gebacken und ich muß sagen ein voller Erfolg. Das Brot ist geschmackvoll und hat eine schöne dunkle Kruste. Ich habe RM Typ 1150 und WM Typ 550 verwendet. Natalie gib nicht auf, und liebe Bauerngartenfee mach weiter so.
Herzliche Grüße
Heike

Heike Ebers  am  15. April 2013



Liebe Bauerngartenfee,
meine Anfrage ist wohl untergegangen. Also nochmals. Rezpt hat mir gut gefallen. Habe schon mehere Male gebacken, mit fertigem Sauerteig. Und alles nach Rezept.Innen war alles prima, aber die Rinde war steinhart. Was war da falsch gemacht?
Zusätze sind Koriander als Gewürz und dieses Mal zerhackte Kürbiskerne. Habe selbst angesetzten Sauerteig aus dem Kühlschrank genommen.

Freundliche Grüße
Ernst Rohner aus Hannover

Ernst Rohner  am  07. Juli 2013



Liebe Bauerngartenfee,
wegen Urlaub hatte ich den Ansatz aus dem Kühlschrank für eine Woche unterbrochen. Erstaunlich, wie schnell er wieder in Fahrt kommt. Ich kaufe mir keine Fertigware mehr. Nach werde ich auf gut Glück backen. Vuielleicht wird es dieses Mal kein “Ziegelstein”. Irgendwie erinnert mich das an den Kefir-Hermann mit Milch. Das wurde dann zur Wilden Jagd mit dem Kefir.
Freundliche Grüße aus Hannover
Ernst (Jg. 1929)

Ernst Rohner  am  08. Juli 2013



Danke für dieses tolle Rezept, ich werde es gleich mal ausprobieren.

Sabrina  am  19. September 2016




Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Empfehlungen

Pflanzkübel und Blumenkübel in XXL bestellen
Pflanzen
cocktailkleider cocktail dresses brautkleider

Petra A. Bauer bei
Twitter
Dawanda
Flickr
Youtube
Wikipedia
MySpace
Facebook
Librarything
Goodreads

Bauerngartenfee bei Google+


Bauerngartenfee.de - Grüner leben in der Stadt

Wirb ebenfalls für deine Seite

Bauerngartenfee-Videos



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Add to Technorati Favorites

Technorati Profile


Website-Feed abonnieren

bauerngartenfee.de ist Platz1 bei der Superblogs-Wahl 2011