Nistkästen

Seit Jahren hängen zwei Nistkästen im Walnussbaum, die in jedem Frühling bezogen werden und munter tschilpende Vogelbabys beherbergen.

Als ich kürzlich durch den Garten lief, lag der ältere der beiden Kästen zerstört am Boden. Offenbar hatte der Zahn der Zeit an ihm genagt:

kaputter-nistkastenBGF

Und obwohl ich gar nicht danach gesucht hatte, entdeckte ich in der Straßenauslage einer Zoohandlung am selben Tag dieses entzückende Häuschen, für das die Bezeichnung Nistkasten beinahe schon zu profan ist:

neuer-NistkastenBGF

In den nächsten Tagen werde ich das gute Stück aufhängen und dann gibt es von den beiden Kästen im Baum (der zweite ist auch ein Häuschen, aus Schweden) noch ein Foto auf der Bauerngartenfee-Facebookseite, bei der ich euch recht herzlich einladen möchte auf “Gefällt mir” zu klicken :-)

Apropos Foto: Bitte auch nicht den kleinen Fotowettbewerb vergessen, rund um eure Pflanzen am Küchenfenster. Er geht noch bis zum 29. 2.

Neulich, als ich mich beim Schreiben nicht mehr konzentrieren konnte, habe ich auch die erste Gartenarbeit erledigt und ein Stück unseres Gartenweges von Unkraut befreit und einen Sack frisches Rindenmulchmaterial draufgekippt:

Rindenmulch-WegstückBGF

So geht es häppchenweise voran. Eben habe ich mit K3 und K4 den hinteren Gartenteil bearbeitet, auf dem einst der olle Schuppen stand. Wir haben es immerhin geschafft, einen großen Teil des Betonbodens freizulegen, der mit einem Geflecht aus Moos, Wurzeln und Zillionen von Eichelbabys überwuchert war. Jetzt aber erstmal mit Kakao aufwärmen :-)

Liebe Grüße

Grafik

Das könnte euch hier im Blog auch interessieren:

» » Hässliche Gartenecken

« « Die weiße Pest ist zurück



Kommentare:


Herrlich, ich möchte mich auch schon in die Gartenarbeit stürzen, aber das wird wohl noch ein bisschen dauern. Zum einen müssen wir erst mit den Umsiedeln der Gartensachen beginnen und zum anderen spielt hier das Wetter noch nicht so ganz mit.

lg kathrin

Kathrin  am  25. Februar 2012



Toll sieht es ja aus, das Häuschen. Ich bin gespannt, ob die Vögel so ein buntes Teil annehmen, ich hoffe, du berichtest!

Llewella  am  27. Februar 2012



Das Vogelhäuschen ist ja wirklich toll! Hab im ersten Moment zwar auch Bedenken gehabt, ob die Vögel das annehmen werden, aber es ist so niedlich, da wird das schon klappen. So viele kleine Details, wirklich schön. Berichte, ob die Vögel dieses tolle Häuschen zu schäzuen wissen, würde ich auch super finden!!

Gartenmarie  am  27. Februar 2012



Natürlich werde ich berichten! Aber ich bin zuversichtlich, denn der andere Nistkasten ist auch bunt und wurde angenommen. Wichtig ist, die Einfluglöcher ungefähr gen Osten ausgerichtet zu haben, dann klappt’s auch mit den Vogelnachbarn ;-)

Liebe Kathrin, auf deinen Gartenumzug bin ich schon gespannt. Hoffentlich müsst ihr alles nicht so furchtbar weit umsiedeln. Ich stelle mir das sowieso sehr aufwändig vor.

Liebe Grüße
Petra

Petra  am  27. Februar 2012



Das Häuschen schaut echt toll aus.

Grüße Emanuel

Emanuel  am  05. Mai 2012



Hallo…
Manchmal können auch Marder für kaputte Nistkästen verantwortlich sein. Bei deinem sieht es aber eher nach “Alterschwäche” aus :-) Liebe Grüße

Alexander  am  14. Dezember 2015




Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Empfehlungen

Pflanzkübel und Blumenkübel in XXL bestellen
Pflanzen
cocktailkleider cocktail dresses brautkleider

Petra A. Bauer bei
Twitter
Dawanda
Flickr
Youtube
Wikipedia
MySpace
Facebook
Librarything
Goodreads

Bauerngartenfee bei Google+


Bauerngartenfee.de - Grüner leben in der Stadt

Wirb ebenfalls für deine Seite

Bauerngartenfee-Videos



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Add to Technorati Favorites

Technorati Profile


Website-Feed abonnieren

bauerngartenfee.de ist Platz1 bei der Superblogs-Wahl 2011