Zami ist bei uns eingezogen

Dienstag, 05. Mai 2009

Zami, oder besser gesagt Zamioculcas zamiifolia, ist ein Aronstabgewächs aus Afrika, das sich offenbar besonders in der Schweiz momentan großer Beliebtheit erfreut. Da der Name so kompliziert ist, und kein vernünftiger deutscher Name zu existieren scheint, wird sie häufig "Zami" genannt, "Zz" oder "die Pflanze mit dem komplizierten Namen" ;-)



Das ist eines von vier Exemplaren, die die Wohnung unserer Schweizer Freunde bevölkern. Schon als sie noch in Berlin wohnten, war mir die Pflanze aufgefallen, ich hatte sie jedoch im üblichen Pflanzensortiment der Blumenläden nie entdeckt. In der Schweiz fällt man dafür an allen Ecken und Enden über das hübsche Gewächs.

Ich erbat mir einen kleinen Stängel für die vegetative Vermehrung, die - wie ich inzwischen weiß - reichlich lange dauert.

So war ich umso happier, als dieses Exemplar heute Morgen auf meinem Geburtstagstisch stand:

Mein Liebster hatte sie per Blumenexpress organisiert und ich hab mir echt ‘nen Kullerkeks gefreut :-)

Übrigens, weil ich schon darauf angesprochen wurde: Die Zami wächst nicht elektrisch *g*, denn das Weiße ist kein Kabel, sondern Peddigrohr zur Deko ;-)

Zamioculcas zamiifolia ist empfindlich gegen zu viel Nässe; ein wenig Trockenheit macht dagegen nichts. Sie kann sogar dunkel stehen, wächst dann aber langsamer. Ich finde sicher ein geeignetes Plätzchen :-)



Das könnte euch auch interessieren:

Aus meinen anderen Blogs:

 

 

# Petra A. Bauer am 05. Mai 2009 um 12:36 Uhr
Zimmergarten


Ausdruck von: http://www.bauerngartenfee.de/index.php/garten/blogging/zami-ist-bei-uns-eingezogen
Petra A. Bauer, Berlin - www.writingwoman.de