Wiederbelebte Musterliebe

Mittwoch, 29. Dezember 2010

Im Winter ist im Garten ja nicht so viel los, da richte ich meine Aktiviäten mehr nach innen, finde aber, dass sie ganz gut auf diese Seite passen, so in Sachen Nachhaltigkeit. Daher habe ich auch eine Kategorie Handarbeiten eingeführt.

Rote Norwegersternsocken

Nachdem ich die Weihnachtsmannsocken gestrickt hatte, habe ich gemerkt, wie sehr ich das Musterstricken vermisst hatte. Durch die Opalwolle bin ich ziemlich faul geworden, weil die Muster dabei ganz von alleine entstehen. Allerdings finde ich das inzwischen ziemlich langweilig.

Weil ich noch Wolle übrig hatte, habe ich nach dem Topflappenmuster aus dem DROPS-Adventskalender einfach Socken gestrickt :-) Ich liebe Norwegersterne!

Deshalb stricke ich die gleichen in Grautönen nochmal für meinen Liebsten, damit ihm im Schweizer Exil die Füße nicht erfrieren. Diese Socken halten nämlich fantastisch warm!

Nachtrag:

Im Blog von Jules Wollshop habe ich die Sockenchallenge entdeckt. Da sie - wie alle Strickerinnen vermutlich - einen großen Berg an nicht verstrickter Wolle hat, ja sie 12 Knäuel und 12 noch nie ausprobierte Strickanleitungen herausgesucht und ihren Liebsten losen lassen, welche Wolle sie mit welcher Anleitung verstricken wird. Eine tolle Idee!

Da ich es nie schaffe, Aufgaben über so lange Zeit nicht aus den Augen zu verlieren, werde ich nicht “offiziell” mitmachen, die Anregung aber insofern übernehmen, dass ich meine alte gemusterte Opalwolle mit einfarbiger Wolle zu Mustersocken verarbeiten werde. Herzen, Sterne, Rentiere, was weiß ich. Ich schau mal, was ich an Anleitungen so finde. Oder ich mach was mit double-knitting, das habe ich noch nie probiert. Schaun mer mal :-)

# Petra A. Bauer am 29. Dezember 2010 um 18:08 Uhr
HandarbeitenWinter


Ausdruck von: http://www.bauerngartenfee.de/index.php/garten/blogging/wiederbelebte-musterliebe
Petra A. Bauer, Berlin - www.writingwoman.de