Verzögerungstaktik

Samstag, 23. Mai 2009

Da habe ich seit Monaten darauf gelauert, dass die Eisheiligen vorüberziehen, damit ich die ganzen vorgezogenen Pflanzen auspflanzen kann - und dann habe ich mir bei der ersten Gartenaktion gleich wieder einen Nerv eingeklemmt :-(

Super, ich sitze jetzt seit Tagen dumm herum, weil mein Lieblingsnerv im Lendenwirbelbereich der Meinung war, dass auch Torfersatz-Säcke, die nur noch zu einem Drittel gefüllt sind, zu den Dingen gehört, die ich nicht schleppen sollte.

Ich hatte das Beet fertig gemacht, das sich vor unserem Briefkasten befindet. Dabei muss es dann wohl passiert sein.

Ich fürchte, die Setzlinge sind alle hinüber, bis ich mich endlich wieder bücken kann. Wenn ich mir schon mal was vornehme…

Bis zum 12. Juni muss ich aber auf jeden Fall wieder beweglich sein, denn da habe ich meine Premierenlesung für den neuen Krimi, auf die ich hier einfach mal ganz dezent hinweise ;-)

Update vom 21.6.2009:
Die Buchpremiere musste ich gedopt bestreiten. Was ich anfangs für einen leicht eingeklemmten Nerv hielt, ist ein satter Bandscheibenvorfall. Operiert werden muss ich nicht, aber bisher schlägt nichts an. Gartenarbeit? Kann ich komplett vergessen. Ich pendle zwischen Sofa, Arzt und Krankengymnastikpraxis. Für dieses Jahr muss ich mich dann wohl im Blog auf die Theorie beschränken. Und der Garten produziert die Erdbeeren momentan unbeaufsichtigt :-( Dieses Jahr ist ganz offensichtlich nicht meins.

# Petra A. Bauer am 23. Mai 2009 um 14:59 Uhr
Grüne Gedanken


Ausdruck von: http://www.bauerngartenfee.de/index.php/garten/blogging/verzoegerungstaktik
Petra A. Bauer, Berlin - www.writingwoman.de