Strauß und Hirsch im Zillertal

Mittwoch, 25. Juli 2012

Bei einem kleinen Spaziergang im Tiroler Zillertal stießen wir auf eine Straußenfarm. Falls man das bei vier Straußen schon so nennen kann.

Grafik

Also ich beneide diesen Vogel ja um seine langen, dichten Wimpern ;-)

Das Foto entstand Sekunden bevor der Schnabel auf mein Objektiv krachte. Zum Glück habe ich immer einen UV-Filter davor, zum Schutz vor versehentlichen Fingergrapschern oder eben vor anklopfenden Straußen.

Aus meiner Erfahrung klug geworden, war Friederike beim Fotografieren in Alarmbereitschaft:

Grafik

Im Gehege nebenan befand sich ein “Bambi”. Ich sage jetzt einfach mal Rehkitz, obwohl ich echt nicht weiß, ob Reh die richtige Bezeichnung dafür ist.

Grafik

Grafik

Und dann war da auch ein Hirsch. Oder so. Sorry, ich bin ein Stadtkind, und alles, was ein Geweih hat (außer Elche, die erkenne ich *g*), habe ich als Hirsch kennengelernt. Als Kind war es sogar noch blöder, da hießen bei mir alle Wild-Weibchen Reh und alle testosteronsprühenden Geweihträger Hirsch. Dass das nicht stimmt, weiß ich immerhin jetzt, aber ob es sich bei den Tieren hier um Damwild oder Rotwild handelt, da muss ich passen.

Aber vielleicht habe ich Blogleser, die mich diesbezüglich aufschlauen können? Bitte, da ist der Herr:

Grafik

Ich bn gespannt auf eure Antworten!

Liebe Grüße

Grafik

 

 

 

# Petra A. Bauer am 25. Juli 2012 um 14:03 Uhr
On TourTiere


Ausdruck von: http://www.bauerngartenfee.de/index.php/garten/blogging/strauss-und-hirsch-im-zillertal
Petra A. Bauer, Berlin - www.writingwoman.de