Obamas Möhrchen

Mittwoch, 18. März 2009

"Yes, we can!", sagte Obama, und offenbar kann er wirklich alles. Sogar Möhrchen vor dem Weißen Haus ziehen. Er krempelt nicht nur die "große Politik" um, sondern verändert die Dinge direkt vor der eigenen Haustür.

Das gab es wohl noch nie: Einen Gemüsegarten auf dem Grund und Boden des Weißen Hauses. Die Obamas wollen gesundes Essen und Nachhaltigkeit propagieren - in Zeiten der Krise sicher ein wichtiges Signal.

Der Gemüsegarten (der mit Sicherheit größer sein wird als meiner *g*), wird südlich des Weißen Hauses auf einem Teil des 16 Morgen großen Grundstücks entstehen. Nicht der Park Service wird sich darum kümmern, sondern der Stab des Weißen Hauses.

Obama reagiert damit auf die Petition von über 85.000.000 Menschen, die gefordert haben aus der Wiese rund ums Weiße Haus einen Gemüsegarten mit organischen Anbaumethoden anzulegen. Die Menschen hoffen, dass auf diese Weise weltweit viele Menschen dazu angeregt werden, ebenfalls organic gardens zu betreiben

Man darf gespannt sein, wo in Zukunft die größten Kürbisse wachsen.

Related Posts:

First Family To Plant White House Veggie Garden
Eat the view
Thousands petition Obama… to grow a vegetable garden
A White House Veggie Garden? We Can Only Hope. (Washington Post)

UPDATE vom 21.3.2009:
Plan des White House Veggie Garden
Die First Lady buddelt schonmal im Garten

Update vom 23.3.2009:

19 Prozent mehr US-Bürger planen in diesem Jahr Gemüse im Garten zu ziehen. (englisch)
White House Kitchen Garden

# Petra A. Bauer am 18. März 2009 um 22:18 Uhr
Grüne GedankenGemüse


Ausdruck von: http://www.bauerngartenfee.de/index.php/garten/blogging/obamas-moehrchen
Petra A. Bauer, Berlin - www.writingwoman.de