Nistkästen

Samstag, 25. Februar 2012

Seit Jahren hängen zwei Nistkästen im Walnussbaum, die in jedem Frühling bezogen werden und munter tschilpende Vogelbabys beherbergen.

Als ich kürzlich durch den Garten lief, lag der ältere der beiden Kästen zerstört am Boden. Offenbar hatte der Zahn der Zeit an ihm genagt:

kaputter-nistkastenBGF

Und obwohl ich gar nicht danach gesucht hatte, entdeckte ich in der Straßenauslage einer Zoohandlung am selben Tag dieses entzückende Häuschen, für das die Bezeichnung Nistkasten beinahe schon zu profan ist:

neuer-NistkastenBGF

In den nächsten Tagen werde ich das gute Stück aufhängen und dann gibt es von den beiden Kästen im Baum (der zweite ist auch ein Häuschen, aus Schweden) noch ein Foto auf der Bauerngartenfee-Facebookseite, bei der ich euch recht herzlich einladen möchte auf “Gefällt mir” zu klicken :-)

Apropos Foto: Bitte auch nicht den kleinen Fotowettbewerb vergessen, rund um eure Pflanzen am Küchenfenster. Er geht noch bis zum 29. 2.

Neulich, als ich mich beim Schreiben nicht mehr konzentrieren konnte, habe ich auch die erste Gartenarbeit erledigt und ein Stück unseres Gartenweges von Unkraut befreit und einen Sack frisches Rindenmulchmaterial draufgekippt:

Rindenmulch-WegstückBGF

So geht es häppchenweise voran. Eben habe ich mit K3 und K4 den hinteren Gartenteil bearbeitet, auf dem einst der olle Schuppen stand. Wir haben es immerhin geschafft, einen großen Teil des Betonbodens freizulegen, der mit einem Geflecht aus Moos, Wurzeln und Zillionen von Eichelbabys überwuchert war. Jetzt aber erstmal mit Kakao aufwärmen :-)

Liebe Grüße

Grafik

Das könnte euch hier im Blog auch interessieren:

# Petra A. Bauer am 25. Februar 2012 um 16:07 Uhr
Petras GartenTiere


Ausdruck von: http://www.bauerngartenfee.de/index.php/garten/blogging/nistkaesten-2
Petra A. Bauer, Berlin - www.writingwoman.de