Der Gartenweg - Alle Jahre wieder ...

Auf unser Unkraut ist Verlass :-) Es erobert Jahr für Jahr den Gartenweg und auch der Farn versucht immer wieder aus dem Waldbeet auszubrechen. Also war mal wieder Auslichten angesagt:

Grafik

Ich freue mich immer, wenn ich nach getaner Arbeit auch SEHE, dass ich was gemacht habe :-)
Nun muss ich gelegentlich noch eine frische Schicht Rindenmulch auftragen.

AUs welchem Material bestehen eure Gartenwege?

Liebe Grüße

Grafik

» » Rot!

« « Phlox, Petersilie, Knoblauch, Oregano ...



Kommentare:


Sach mal, wie groß ist dein Garten eigentlich? Das sieht ja aus, wie ein Park…

Meine Gartenwege bestehen aus Platten. Nicht sehr schön, aber der Garten wird sich erst nach und nach an mich anpassen ;-)

Katrin  am  25. Juni 2013



Ein Garten ist nie fertig ;-) Und es gibt immer irgendwo etwas, was man schöner oder zumindest anders machen kann.
Unser Grundstück hat knapp 600 qm - so ganz Park ist das noch nicht ;-) Aber es sieht auf den Fotos so aus, stimmt.

Petra A. Bauer  am  25. Juni 2013



Unser winziger Reihenhausgarten hat momentan nur im Vorgarten Wege, damit man trockenen und sauberen Fußes zur Haustür gelangt.

Hinten soll eigentlich seit Jahren ein Weg aus Trittsteinen ums Haus herum angelegt werden. Wir haben uns dazu mal ganz tolle Steine, die alle eine schöne große flache Seite haben, mitgenommen. Die liegen jetzt neben der Terrasse im Beet und wirken unter dem großen Rosmarin, umgeben von Salbei und Töpfen mit Katzenminze sehr malerisch….

Vielleicht wird das ja nochmal was mit dem Weg.

Katja  am  26. Juni 2013



wir haben auch Rindenmulch - find ich ganz praktisch und auch variabel!

tina  am  01. Juli 2013



Ich kenne das nur zu gut! Mein Weg sieht meist noch schlimmer aus. Problematisch hinzu kommt bei mir noch, dass mein kleiner Garten quasi dirket an einen Wald angrenzt und daher sowieso das Unkraut schnell den Vorzug hat. Auch die Pflanzen im Garten halten sich so gar nicht gern an meine Beet bzw. Weggrenzen. Aber naja hat man dann wieder alles so wie es sein soll, erfreut man sich doch wieder an der idyllischen Atmosphäre :)

Marta  am  03. Juli 2013



Hallo Petra.

Bei mir wuchert der Wurmfarn auch immer in den Weg hinein. Ich hab ihn letzte Woche erst gestutzt. Aber es sieht einfach toll aus, wenn der Weg richtig verwachsen aussieht. Im Moment ist es bei mir nur ein Trampelpfad mit einer kleinen Treppe aus Natursteinen, bin aber grad am überlegen ob ich den Weg nicht ganz mit Natursteinen “pflastere”. Wie gehts dir eigentlich mit dem Rindenmulch? Ich finde den Geruch immer ein wenig zu extrem.

VG
Armin

Armin  am  04. Juli 2013



In einem Garten gibt es eben immer etwas zu tun! Das ist aber auch das Schöne daran. Ich grabe und baue fast jeden Tag in meinem Garten. Ist eben ein sehr zeitintensives, aber schönes Hobby :-)

Gärtner  am  26. Juli 2013



Das mit dem Gartenweg war bei uns auch sehr schwierig anfangs. Hab mich sehr lange über die verschiedenen Materialien schlau gemacht und bin dann nach etlichen Ratschlägen doch bei Rindenmulch gelandet. Ich variiere in den Farben, damit es nicht langweilig aussieht, finde aber dass das Rindenmulch sehr schnell “abgenutzt” aussieht. Und auch bei uns kommt immer wieder das Unkraut!

Alena  am  11. August 2013



Bei uns sind die Wehe eher “naturnah”, also mehr Trampelpfande, mal mit Trittsteinen, mal mit altem (nicht von uns stammendem) Beton, den wir extra augebrochen haben, damit das nicht so sauber-betonweg-mäßig aussieht.

Da wir auch eine Thuja-Hecke haben, die öfter beschnitten wird (und auch mal welche entfernt werden), hab ich Thuja-Schnitt als Wege-Mulch entdeckt. Funktioniert ganz gut, aber man braucht einiges, um das Grünzeug zu unterdrücken.

Claudia/wildes Gartenblog  am  19. August 2013



Oh, diese neue Tastatur treibt mich zur Weißglut - sorry wegen der Tippfehler!

Claudia  am  19. August 2013



Hallo,
Ein gepflegter Garten ist schon schöner anzuschauen wie ein ungepflegter :)
Unsere Gartenwege sind unterschiedlich, zum Teil bestehen sie auch aus Rindenmulch mit darunterliegendem Fließ gegen das Unkraut. Trotzdem kommt hin und wieder das ein oder andere Unkraut durch. Dann haben wir noch betonierte Abschnitte mit gelegten flachen Steinen für die Verzierung und rund um den Teich haben wir Holzwege, also einen Steg. Und unser Gemüsebeet wird von einer guten Düngeanlage versorgt.

DorisL  am  09. September 2013



Mein Weg sieht auch nicht besser aus. Soll ich mal ein Bild schicken? Er war mal gemacht und nun 3 Monate später wieder Moos und der ganze Kram. Man kommt einfach nicht hinterher!

Gewächshaus Profi  am  08. Oktober 2013



Unser Garten hat leider keine Wege… Abgesehen davon, dass er nicht sonderlich groß ist, stehen Gartenwege nicht gerade auf der Gefall-Liste meines Mannes. Sehr schade, finde ich zumindest. Ich würde mir einen geschlängelten Weg aus Naturstein wünschen. Links und rechts die verschiedensten Pflanzen - mal immergrün, mal bunt leuchtend. Eher eine kleine Wildnis. Aber nein… Männe möchte Rasen. Ganz ehrlich? Soll er doch Golfen lernen - da sieht er genug Rasen.

Ich finde, das Material eines Gartenwegs sollte immer zum Gesamtbild passen. In einem naturnahen Garten finde ich eben Natursteine sehr passend oder auch grobes Rindenmulch. Auch Holzwege können was haben. Sind natürlich entsprechend pflegeintensiv, damit sie gut aussehen und lange halten.

Deine Gehölze etc. kannst Du ja auch beispielsweise mit Frauenmantel unterpflanzen. Dann hast Du mit dem Unkraut nicht immer diesen “Elendskampf”.

Pflanzenfreund  am  04. November 2013



Hallo Pflanzenfreund,
bei mir wächst ganz viel Frauenmantel an dem Teil des Gartenwegs (in Teichnähe), der nicht auf dem Foto zu sehen ist, weil ich diese Pfalnze äußerst gerne mag, v.a. nach dem Regen, wenn sich Tropfen auf den Blättern sammeln.

Petra A. Bauer  am  04. November 2013



Hallo Petra,
gell, der Frauenmantel ist schon klasse. Vor allem auch für die schattigeren Bereiche im Garten. Wer hat schon nur Sonne (außer unseren direkten Nachbarn, weil die alles metzeln, was über 1,80 m hoch ist…). Für das kommende Jahr möchte ich im Vorgarten auch Frauenmantel haben. Die Regentropfen auf dem Frauenmantel haben schon was faszinierendes an sich. Wenn dann noch ein paar Spinnenetze zwischen den Pflanzen hängen, werden das einmalige Bilder.

Pflanzenfreund  am  06. November 2013



Hallo, bin gerade dabei unseren neuen Gartenweg zu planen. Meint ihr Holz oder Stein eignen sich besser zum Bau der Gartenwege?

Bianca  am  03. März 2014



Liebe Lena,

ichhabe reichlich Erfahrung mit Holz und würde deshalb für Stein plädieren ;-)

Ich bin schon mejrfach nach Regen auf unserer Holzterrasse und der Holzbrücke übel ausgerutscht. Es sieht wirklich toll aus, ist aber letztlich ziemlich pflegeintensiv und eben rutschig.

Bei dieser Gelegenheit mal ein dickes Dankeschön für die Verlinkung und die liebevolle Beschreibung von bauerngartenfee.de Habe mich sehr gefreut, als ich das eben entdeckt habe <3

Lieben Gruß
Petra

Petra A. Bauer  am  03. März 2014




Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Empfehlungen

Pflanzkübel und Blumenkübel in XXL bestellen
Pflanzen
cocktailkleider cocktail dresses brautkleider

Petra A. Bauer bei
Twitter
Dawanda
Flickr
Youtube
Wikipedia
MySpace
Facebook
Librarything
Goodreads

Bauerngartenfee bei Google+


Bauerngartenfee.de - Grüner leben in der Stadt

Wirb ebenfalls für deine Seite

Bauerngartenfee-Videos

Da es sich bei diesem Gartenblog um ein Businessmodell handelt, nutzen wir u.a. Sponsoring, Banner und Affiliate-Links. Produktvorstellungen /-Rezensionen sind i.d.R. ebenfalls vergütet, soweit nichts anderes angegeben ist. Unabhängig von der Vergütung geben die Rezensionen ausschließlich die Meinung von Petra A. Bauer wieder.



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Add to Technorati Favorites

Technorati Profile


Website-Feed abonnieren

bauerngartenfee.de ist Platz1 bei der Superblogs-Wahl 2011