Plissees vor dem Fenster

Meine Freundin saniert gerade ihre Eigentumswohnung und erzählte mir kürzlich, sie würde sich gerne Plissees kaufen. Ich so: "Ach, sind diese Faltenröcke wieder modern?" Woraufhin sie mich aufklärte, dass die Plissees, die sie kaufen möchte, ihre Fenster und nicht ihre Beine bedecken sollen ...

Dienstag, 25. September 2012

Grafik

Wie ihr oben seht, hängt vor meinen eigenen Fenstern nichts - außer Grünzeug. Von innen und von außen. Im Prinzip war das bei mir schon immer so, wenn man mal von den quietschorangefarbenen Gardinen absieht, die mir meine Eltern in den 70ern ins Zimmer gehängt haben, weil ich damals noch zu klein war, um mich zu wehren. Daher habe ich auch noch nie einen Jalousienladen von innen gesehen. Mir ist natürlich klar, dass der weitaus größte Teil der Bevölkerung grelles Sonnenlicht und neugierige Blicke nicht mit Pflanzen aussperrt, und weil ich nicht dumm sterben sollte, hat sie mir bei www.jalousienladen.de gezeigt, was sie mit Plissees eigentlich meint.

Im Prinzip lag ich gar nicht so falsch mit den Falten. Normale Jalousien haben einzelne Lamellen, die man je nach gewünschtem Lichteinfall in einem anderen Winkel einstellen kann. Plissees sind dagegen wie eine Ziehharmonika gefaltet, die man entweder unten lassen kann, ganz hochziehen oder nur ein Stück, je nachdem, wieviel Licht (und Aussicht) gewollt ist.

Meine Freundin überlegt nun, ob sie sich tatsächlich für Plissees oder lieber Jalousien entscheiden soll, denn sie möchte es möglichst einheitlich haben, hat aber ziemlich viele Fenster und so eine Investition macht man ja nicht alle Tage. Außerdem grübelt sie, ob sie alle in Weiß nehmen soll, oder passend zum Zimmer. Wobei sie dann wohl für längere Zeit bei der gewählten Wandfarbe bleiben müsste. Aber zum Glück gibt es sowohl Jalousien als auch Plissees in allen erdenklichen Farben und Größen (auch Sondermaße), so dass sie sicher irgendwann das Beste für ihre Wohnung herausfinden wird. Vorhänge lehnt sie übrigens grundsätzlich ab, weil sie Allergikerin ist und sich Staub darin rasch festsetzt. Und Pflanzen sind nun wirklich nicht ihr Ding. Ich sage nur: Todesdaumen ;-)

Jedem das Seine - und das geht ja glücklicherweise auch ganz einfach.

Wie ist es denn bei euch? Gardine, Rollo, Jalousien, Plissees, Pflanzen, alte Bettlaken *g* oder gar nichts?

Liebe Grüße

Grafik


sponsored

Habt ihr eure Weihnachtsdeko schon entfernt?

Habt ihr eure Weihnachtsdeko schon komplett entfernt? Die meisten Weihnachtsbäume liegen sicher inzwischen als Gerippe am Straßenrand oder wurden schon abgeholt, aber wie sieht es mit der restlichen Deko aus?

Montag, 16. Januar 2012

Wohnzimmerfenster[20120116]

Ich habe es gerne kuschelig, deshalb darf die Wohnzimmerdeko aus dem Foto oben noch eine Weile bleiben. Das “Dreieck” stammt aus Schweden und wird dann wieder in die Schachtel zurückgeräumt, und die Sterne oben, die mag ich so sehr, dass ich irgendwann einfach nur das Licht ausschalte. Da sie weiß sind und über der weißen Gardine nicht so krass auffallen, dürfen sie das gesamte Jahr über hängen bleiben. Außerdem spart es Arbeit im nächsten Advent ;-)

Dass ich die Sachen nicht heute schon einmotte, hat noch einen anderen Grund: Es hat geschneit! Zum ersten Mal in diesem Jahr! Oder sollte ich sagen, zum ersten Mal in diesem Winter? So passt das Wetter endlich zur Deko :-)

Einen Weihnachtsbaum hatten wir in diesem Jahr nicht, jedenfalls nicht in Berlin, weil wir schon vor Heiligabend in die Schweiz gedüst sind, wo mein Liebster natürlich einen Baum aufgestellt hatte. Dehalb hielt sich die Deko hier insgesamt sehr in Grenzen. In der großen Schweizer Wohnung kommen die weihnachtlichen Dekostücke ohnehin viel besser zur Geltung als hier, wo jeder Zentimeter für Möbel, Regale, Stauraum genutzt werden muss.

Nicht zuletzt deshalb fliegen bei mir hier gerade diverse Sachen hinaus. Eine vorgezogene Frühjahrs-Entrümpelungsaktion sozusagen, und dann könnte ich mich vielleicht tatsächlich auch mal mit ein paar Frühlingsdekorationen befassen. Dabei lasse ich mich gerne auch mal von den niedlichen Tilda-Büchern inspirieren. Dort findet man zwar in erster Linie textile Vorschläge, doch die Fotos sind immer sehr schön arrangiert und bringen mich auch auf weitere Ideen. Vielleicht schaffe ich es ja auch mal mir ein Farbkonzept zu überlegen, damit nicht alles so bunt gewürfelt daherkommt.

Wie ist es denn bei euch? Habt ihr einen festen Zeitpunkt, an dem ihr die weihnachtliche Dekoration einmottet? Und wann zieht bei euch dekomäßig der Frühling ein?

Das könnte euch auch gefallen:


Seite 3 von 3 Seiten insgesamt.  < 1 2 3

Empfehlungen

Pflanzkübel und Blumenkübel in XXL bestellen
Pflanzen
cocktailkleider cocktail dresses brautkleider

Petra A. Bauer bei
Twitter
Dawanda
Flickr
Youtube
Wikipedia
MySpace
Facebook
Librarything
Goodreads

Bauerngartenfee bei Google+


Bauerngartenfee.de - Grüner leben in der Stadt

Wirb ebenfalls für deine Seite

Bauerngartenfee-Videos



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Add to Technorati Favorites

Technorati Profile


Website-Feed abonnieren

bauerngartenfee.de ist Platz1 bei der Superblogs-Wahl 2011