Terrasse goes Wintergarten

Gestern haben wir gemütlich in Wintergartenkatalogen gestöbert. Eigentlich brauchen wir vor allem eine neue Terrasse, aber wie das mit dem "eigentlich" immer so ist, kommt am Ende alles anders ...

Montag, 30. Januar 2017

Gemütlich im Wintergartenkatalog stöbern

Unsere Terrasse ist morsch und wir brauchen dringend eine neue. Die Überdachung war auch immer zu klein und vom Haus zur Terrasse gehen drei Stufen hinunter, da die vor 24 Jahren mitgekaufte Waschbetonterrasse noch erhöht gebaut worden war. Allerdings ging die nur bis neben das Küchenfenster, das wir sofort nach dem Einzug in eine Terrassentür verwandelten, da wir sonst immer außen ums Haus laufen mussten. Erst mussten wir hüpfen ;-) dann bauten wir ein Podest und schließlich rissen wir das ganze Elend ab und mein Mann baute eine ebenerdige Terrasse. Die Überdachung war - wie gesagt - zu klein und so waren Teile des qualitativ offenbar nicht sonderlich hochwertigen Holzes viele Jahre lang dem Regen ausgesetzt.
Kurz und gut - das morsche Zeug muss dringend weg. Und niemand von uns hat Zeit eine neue Terrasse zu bauen. Da sie diesmal wieder höher werden soll, weil die drei Stufen tatsächlich eine Barriere darstellen, wenn es um die Überlegung geht: draußen sitzen oder drinnen bleiben (klingt komisch, ist aber so), werden wir das outsourcen. Dabei ergab sich die Überlegung: unterkellern oder nicht? Bis ich zu der Überzeugung gelangte, dass wir alle mehr von einem Wintergarten hätten. Abgesehen davon, dass ich davon schon träume, seit wir damals hier einzogen, bietet ein Wintergarten schlicht mehr Wohnraum.
Kind 4 hat direkt Nägel mit Köpfen gemacht und Kataloge bestellt. Als nächstes steht ein Beratungstermin an. Wir machen also ernst und ich hoffe nur, dass die Endsumme nicht doppelt so hoch ist, wie ich mir das gerade so denke, denn Preise stehen natürlich nirgendwo dran.
Die aufgeschlagene Seite zeigt einen Wintergarten im viktorianischen Stil.  Finde ich sehr cool, aber sprengt schätzungsweise das Budget und passt auch nicht wirklich zu unserem hässlichen 30er-Jahre-Haus.
Ihr (und wir!) dürft also gespannt sein. Ich freue mich schon auf mehr Platz fürs Babytörtchen und auf den zu erwartenden Urban Jungle :-)
Wer von euch hat einen Wintergarten und hat einen Tipp, worauf wir unbedingt achten müssen? ACHTUNG: Spam von Wintergartenanbietern o.ä. gewerblichen Seiten wird direkt gelöscht. Das nervt hier nämlich langsam. Ich frage ausdrücklich Privatpersonen nach ihren Erfahrungen.
Liebe Grüße
Petra

Bier-Garten

Kennt ihr schon meinen Bier-Garten? Dafür mussten etliche Astra-Rotlicht-Flaschen sterben ;-)

Sonntag, 15. Mai 2016

Mein Bier-Garten.

Natürlich gehe ich auch gerne in den Biergarten ;-) Aber irgendwann hatte ich überlegt, dass man Bierkästen eigentlich prima als Hochbeet benutzen kann. Und so habe ich im Februar 2015 angefangen, kleine Zweige in Stückchen zu schneiden und in den unteren Kasten zu füllen.

Mein Bier-Garten. Vorbereitung.

In den zweiten Kasten habe ich Erde gefüllt und einige meiner Erdbeerpflanzen hineingepflanzt. 2015 waren auch Salatpflänzchen drin. Leider dienten sie den Schnecken als Festmahl :-( Dafür siedelte sich Oregano an. Das Zeug wächst in unserem Garten echt wie Unkraut.

In diesem Jahr habe ich zu Erdbeeren und Oregano Schmuckkörbchen und Ringelblumen gesät. Und auch für die beiden großen Töpfe, die nebendran stehen, habe ich vosichtshalber Blumen anstatt Essbares vorgesehen. Mal schauen, was daraus wird.

Mein Bier-Garten.

Mein Bier-Garten.

Mein Bier-Garten.

Mein Bier-Garten.

Habt ihr auch irgendwelche originellen Pflanzgefäße? Und eine Anmerkung: Kommerzielle Links werden gelöscht! Da verstehe ich inzwischen keinen Spaß mehr. Wer hier werben möchte, kann gerne mein Media-Kit anforden unter petra at bauerngartenfee.de.

Liebe Grüße

Petra

Neue blaue Gartenbank

Neu ist das Blau - die Bank habe ich schon vor ein paar Jahren gekauft, und wollte sie damals sofort anstreichen ... Ihr kennt das ;-) Der Anstrich hatte unerwartete Folgen:

Dienstag, 05. April 2016

Dieses Video ist das dritte in einer Reihe neuer Vlogs, die ich in loser Reihenfolge auf meinen YouTube-Kanal stelle. Manche haben mit Garten zu tun, andere nicht. Aber man kann nie wissen :-) Denn ich habe meine Art zu vloggen geändert.

Hier das Posting mit der alten blauen Bank.

Liebe Grüße

Petra

 

 

Gestricktes Dreiecktuch

Die Stricksaison beginnt, habe ich vor dreieinhalb Wochen geschrieben und u.a. den Anfang eines gestrickten Dreiecktuchs gezeigt. Das ist nun fertig!

Freitag, 26. September 2014

Jeans-Dreicktuch

Jeans-Dreicktuch aus Sockenwolle. Alle Fotos: Petra A. Bauer 2014

Jeans-Dreiecktuch, gestrickt

Ich hatte noch Sockenwolle in Jeansfarbe übrig (habe ich immer noch), habe 100 Gramm bei Nadelstärke 4 verbraucht (angegeben war 2,5 bis 3 mm).

Die Anleitung zum Dreieckstuch habe ich bei Daniela gefunden und selbst am Rand noch drei Reihen vor Schluss noch eine Lochmusterreihe hinzugefügt (1 Umschlag, 2 Maschen re zusammenstricken im Wechsel).

Ein bisschen ärgere icch mich, dass ich die grün-melierten Wollrest-Streifen nicht weggelassen habe - dann hätte das Tuch viel besser zum Pippi-Langstrumpf-Pulli gepasst.

So, das in aller Eile - ich muss zu Kind 3. Er wartet darauf, dass ich ihn plus Boot (Segelboot, Piratenklasse) zur Regatta nach Prenzlau bringe.

Liebe Grüße

Petra

Familienzuwachs ;-)

Eigentlich hatten wir ja u.a. aus urlaubstechnischen Gründen keine Haustiere mehr haben wollen. Aber dann sind doch Ende letzten Jahres zwei Meerschweinchen bei uns eingezogen, von denen das eine (der kleine, blonde Reusi, der nach Marco Reus benannt war), leider ziemlich schnell starb. Also musste ein Kumpel für den kleinen Brownie her. Da kam als erstes eine langohrige Dame dazu:

Donnerstag, 30. Januar 2014

Kaninchen

Die Kinder nannten sie Terry, und sie ist noch zutraulicher als das Schwein. Und ihr Fell ist so herrlich weich :-)

Da Brownie aber offensichtlich einen Schweinekumpel vermisste, zog dann Mitte Januar noch Miki dazu, gut zu erkennen an der weißen Blesse. Jetzt ist die Nagerbande happy und hat eine Lieblingskuschelecke im Käfig:

Kaninchen und Meerschweinchen

Die Karnickeldame ist ziemlich neugierig, schnuppert und leckt Hände und knabbert auch gern mal an Ärmeln.

Kaninchen

Wir haben zwar einen extra großen Käfig gekauft, der ziemlich viel Platz im Zimmer wegnimmt, aber auf meiner To-Do-Liste für das Frühjahr steht auf jeden Fall ein Freigehege. Und zwar eines, das rundherum geschlossen ist, damit nicht wieder ein (totes) Meerschwein spurlos verschwinden kann, wie es vor vielen Jahren einmal geschah. Dafür müssen wir eine Fläche vor der nachbarlichen Garagenwand freibuddeln, aber das war ohnehin längst überfällig. Ich werde von diesen Bemühungen unter dem Tag “Projekt Kleintiergehege” von den Fortschritten berichten. Jetzt liegt aber erstmal Schnee.

Ehrlich gesagt, bin ich selbst schon sehr gespannt. Die schneebedeckte Zeit könnte ich auf jeden Fall dazu nutzen, einen groben Plan zu zeichnen und Baumaterial zu besorgen.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Habt ihr Tiergehege im Garten? Und vielleicht Tipps, was ich dabei auf jeden Fall beachten sollte?

Liebe Grüße
Petra
Flattr this

Meine Gartenkolumne bei Romberg

Ich erwähnte ja bereits, dass ich eine regelmäßige Gartenkolumne schreibe. Diese Rombergs haben ihr ein monatliches Zuhause gegeben, und da dort soeben meine zehnte Kolumne O Tannenbaum! erschien, ist es vielleicht mal Zeit für ein kleines Fazit.

Montag, 09. Dezember 2013

Eine andere Art von Weihnachtskaktus. Foto: Petra A. Bauer

Eine andere Art von Weihnachtskaktus. Foto: Petra A. Bauer

Ich schrieb ja schon Kolumnen für Familien- und Beautymagazine, sowie für die Berliner Zeitung. Und mit Erna Pachulke eine just for fun in Berliner Mundart, die es beinahe in den Tagesspiegel geschafft hätte. Chef Lorenz Maroldt war dafür - der Ressortleiter leider nicht. So kann es gehen und Erna ist immer noch obdachlos, obwohl sie in Texterinnenkreisen viele Fans hat. Allerdings habe ich auch weiter keine aktive Aquise betrieben. Falls aber jemand Intresse haben sollte, freue ich mich weiterhin über ein Angebot unter erna at erna-pachulke.de :-) Ich könnte eigentlich mal wieder ne aktuelle Erna-Story schreiben ... Ich schweife ab ;-)

Jedenfalls habe ich somit einen Vergleich und stelle fest: Es ist durchaus eine Herausforderung, die Beiträge jahreszeitlich und thematisch gebunden zu schreiben. Im Grunde ist es wie die Suche nach dem perfekten Kalenderblatt: Die Beiträge müssen zum Monat passen. Und natürlich wird es gerade bei Gartenthemen immer komplizierter, je näher die kalte Jahreszeit rückt. Nun zählen wir auch großzügig Zimmerpflanzen zum Garten dazu, aber da ich keine Pflegeanleitungen sondern Kolumnen schreibe, muss ich auch dabei wieder trickreich sein. Manchmal muss man vielleicht auch nur genau zuhören ;-)

Resultierend aus dieser Erfahrung habe ich beschlossen, für 2014 mindestens für die ersten sechs Monate schon im Vorfeld einen Romberg-Kolumnen-Redaktionsplan einzuführen, denn meine Ziele und Vorsätze für 2014 beschränken sich ja nicht nur auf das Lifestylemagazin mama-im-job.de. Ich bin ja sonst nicht so die Planungsfee, aber ich beginne mich allmählich daran zu gewöhnen.

Meine nächste Romberg-Kolumne wird übrigens am 18. Dezember online gehen. Das könnt ihr euch ja schon mal vormerken ;-)

Liebe Grüße

Grafik

P.S: IRL trage ich in gewissen Kreisen schon länger den Spitznamen “Karla Kolumna” ;-)


Seite 1 von 3 Seiten insgesamt.  1 2 3 > 

Empfehlungen

Pflanzkübel und Blumenkübel in XXL bestellen
Pflanzen
cocktailkleider cocktail dresses brautkleider

Petra A. Bauer bei
Twitter
Dawanda
Flickr
Youtube
Wikipedia
MySpace
Facebook
Librarything
Goodreads

Bauerngartenfee bei Google+


Bauerngartenfee.de - Grüner leben in der Stadt

Wirb ebenfalls für deine Seite

Bauerngartenfee-Videos



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Add to Technorati Favorites

Technorati Profile


Website-Feed abonnieren

bauerngartenfee.de ist Platz1 bei der Superblogs-Wahl 2011