Bürogarten

Having a garden at work? Ein Garten am Arbeitsplatz? Wieso? Und wie soll das gehen? Bei Anarchy in the Garden habe ich ein (englischsprachiges) Video dazu entdeckt:

Montag, 28. März 2011

Die Frage nach dem Wieso wird ganz einfach beantwortet: Raucher gehen in ihren Pausen zum Rauchen raus. Und - so die Firma einen Hof oder eine Grünfläche hat - weshalb sollen die nichtrauchenden Mitarbeiter anstelle der Rauchpause nicht ne Gärtnerpause machen? Dafür braucht man mit dem vorgestellten “raised bed” (Hochbeet) nicht einmal viel Zeit. Bei uns gibt es sicher andere Systeme, oder man nimmt einen Sandkasten-Bausatz, aus dem man auch ein “Squarefoot”-Beet machen könnte. Erlaubt ist, was gefällt. Und dann gibt es keinen Grund mehr, weshalb nicht ein paar Blumen oder sogar Gemüse angepflanzt werden können. Die Firma Epitaph (ein Punkrock-Plattenlabel), hat eine Küche, in der auch gerne mal gesund gekocht wird. Weshalb nicht mit Gemüse, das man selbst angebaut hat? Zur Not reicht auch ein Balkon oder Fensterbrett.

Ich finde die Idee gut und durchaus umsetzbar. Grün hebt die Stimmung und es arbeitet sich gleich viel leichter.

Roggenmischbrot

In meinem letzten Tutorial hatte ich euch gezeigt, wie man Sauerteig herstellt. Sauerteig alleine nützt ja nix, also gibt es nun das Tutorial, wie man das passende Brot damit bäckt.

Donnerstag, 27. Januar 2011

Ab Februar gibt es bei uns endlich schnelles Internet, dann werde ich hoffentlich nicht wieder x Anläufe brauchen um ein Video hochzuladen und kann vielleicht endlich auch die gute Qualität (sprich: riesige Datei) nehmen.

Ich weiß, es nervt ein bisschen, aber ich muss trotzdem nochmal sagen, dass ich mich freue, wenn ihr meinen You-Tube-Kanal abonniert, die Videos bei YouTube (nicht hier) kommentiert und bei Gefallen ein “Mag ich” (Daumen hoch) anklickt. Je mehr Abonnenten umso mehr Videos werde ich für euch machen :-) Vielleicht auch mal kürzere… (Eines Tages schaffe ich das *g*)

Dankeschöööön!

P.S: Drüben gibt’s ein Bücher-Video.

ACHTUNG: Unter allen Kanal-Abonnenten verlose ich drei Exemplare der Neu-Ausgabe von San Francisco Love Affair, und zwar sobald ich 150 Abonnenten habe! Abonnieren und in die Kommentare zu diesem Video schreiben: “Ich möchte das Buch!” Ich gleiche Abonnenten und Kommentare dann ab und werfe den Namen jedes kommentierenden (Neu)-Abonnenten in die Lostrommel

.

Sauerteig selbst herstellen - supereinfach!

Habt ihr Lust eure Familie (oder euch selbst *g*) mal mit einem selbstgebackenen Brot zu überraschen? Um ein herzhaftes Roggenmischbrot zu backen, braucht man allerdings Sauerteig. Leider tun alle immer so, als wäre es ganz furchtbar schwierig Sauerteig selbst herzustellen. Dabei ist das total simpel. Nur Zeit braucht man dazu, nämlich 3 Tage für den ersten Ansatz, sowie saubere Schüsseln und Geräte, damit der Teig nicht "umkippt".

Freitag, 21. Januar 2011

Ich hatte das Sauerteig-Rezept schon mal gebloggt, aber jetzt habe ich auch ein Video dazu gedreht:

 

Leckere Sprossen und Keimlinge ziehen

Jetzt im Winter liegt die Gartenarbeit brach. Trotzdem sehe ich gerne etwas wachsen und möchte auf selbstgezogenes Grünzeug nicht verzichten. Eine Möglichkeit sind Sprossen, die man in den Salat mischen kann:

Sonntag, 16. Januar 2011

Salat im Gewächshaus

Ich konnte nicht widerstehen und habe neulich die ersten Salatpflänzchen gekauft. Ich will die Schnecken herausfordern ;-)

Montag, 29. März 2010

Mein kleines Quadratbeet im Gewächshaus sah nach dem langen Winter ebenso trist aus, wie der Rest des Gartens:

Ich habe die Pflanzenreste entfernt, den Boden gelockert, frischen Kompost draufgetan (mit Hornmehl versetzt) und die Salatpflänzchen eingesetzt, so dass sie nicht tiefer standen als zuvor in den Plastiktöpfchen:

Jetzt habe ich immerhin den Eindruck, dass sich irgendetwas im Garten tut. Jeden Tag ein bisschen mehr.

 

Roggenmischbrot

Im letzten Posting habe ich euch ausführlich (und mit Video) erklärt, wie man ganz einfach Sauerteig herstellen kann. Den benötigen wir jetzt, um ein einfaches Roggenmischbrot zu backen.

Samstag, 13. Februar 2010

Das Rezept haben wir vor vielen Jahren von einem lieben Freund bekommen und es hat sich bei allen bewährt.

Rezept für ein 1,5-Kilo-Roggenmischbrot

350 g Roggenmehl und 300g Weizenmehl

in einer großen Schüssel vermischen.
In der Mitte der Mischung eine Kuhle machen und

eine halbe Packung Hefe

hineinbröseln.

1/2 TL Zucker

über die Hefe streuen.

Etwas warmes Wasser

dazugeben und mit ein wenig Mehl aus der Mischung bedecken. Etwa 10 min. gehen lassen, dann sollten sich Risse im Mehl gebildet haben.

5 - 6 TL Salz

und nach Belieben Kümmel oder andere Gewürze auf das Mehl streuen (Salz sollte noch nicht mit der Hefe in Berührung kommen).

300 ml Wasser

dazugeben und alles vermischen (nur mischen, nicht kneten!)

Sauerteig

ebenfalls untermischen (vorher etwas davon für das nächste Brot aufheben!).
Das Gemisch mit ein wenig Mehl überstreuen und 15 - 30 min. gehen lassen.

Anschließend den Teig in eine Brotform geben, die ihr vorher mit Backpapier ausgelegt habt. Anstelle der Brotform könnt ihr auch zwei Kastenformen benutzen oder einen Bratschlauch. Ihr könnt auch ganz klassisch einen Laib formen (Achtung, Teig klebt!) und auf ein Blech (mit Backpapier) legen. Dabei erhält man dann aber meist ein ziemlich flaches Brot.
Den Teig in der Form 1 Stunde gehen lassen - möglichst nicht länger.
Nach etwa einer Dreiviertelstunde der Geh-Zeit den Backofen auf 225°C vorheizen.
Die Backzeit beträgt 70 - 80 min.

Wichtig: Beim Backen eine Fettpfanne unten in den Ofen schieben und 2 - 3 Tassen Wasser hineingießen, so wird das Brot schön braun. Alternativ könnt ihr auch eine feuerfeste Tasse mit Wasser füllen und mit hineinstellen, ganz, wie es euch lieber ist.

Das Schöne an diesem Brot ist, dass es im Prinzip ein Grundrezept ist, das ihr in vielen verschiedenen Varianten backen könnt:

  • mit Nüssen
  • mit Röstzwiebeln
  • mit Speck
  • mit Oliven
  • mit Sonnenblumenkernen
  • mit Leinsamen
  • mit Kräutern
  • mit Rosinen

Ich bin sicher, euch fallen noch viele andere Zutaten ein! Je nachdem, wie groß die Menge der beigemischten Zutaten ist, empfiehlt es sich, ein wenig vom Weizenmehl wegzulassen (nicht ganz die Menge der Nüsse o.ä., die ihr dazutut).

Hier könnt ihr euch nochmal im Video anschauen, wie ich das beschriebene Roggenmischbrot backe:

 

Und nun bleibt mir nur noch, euch viel Erfolg und guten Appetit zu wünschen!

(Hinterher müsst ihr natürlich auch den Backofen reinigen.)


Seite 3 von 4 Seiten insgesamt.  < 1 2 3 4 > 

.

Folgt mir auf Instagram:
@bauerngartenfee

Flattr this

Mit flattr mal für bauerngartenfee.de spenden, als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Hier meinen YouTube-Kanal abonnieren!

Grafik

Urban Jungle Bloggers

Empfehlungen

Pflanzkübel und Blumenkübel in XXL bestellen
Pflanzen
cocktailkleider cocktail dresses brautkleider

Petra A. Bauer bei
Twitter
Dawanda
Flickr
Youtube
Wikipedia
MySpace
Facebook
Librarything
Goodreads

Bauerngartenfee bei Google+


Bauerngartenfee.de - Grüner leben in der Stadt

Wirb ebenfalls für deine Seite

Bauerngartenfee-Videos

Da es sich bei diesem Gartenblog um ein Businessmodell handelt, nutzen wir u.a. Sponsoring, Banner und Affiliate-Links. Produktvorstellungen /-Rezensionen sind i.d.R. ebenfalls vergütet, soweit nichts anderes angegeben ist. Unabhängig von der Vergütung geben die Rezensionen ausschließlich die Meinung von Petra A. Bauer wieder.



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Add to Technorati Favorites

Technorati Profile


Website-Feed abonnieren

bauerngartenfee.de ist Platz1 bei der Superblogs-Wahl 2011