Zürcher Balkonparadies

Grafik Entdeckt im Mai 2009 in der Innenstadt von Zürich. Da ich vertikale Begrünungen jeder Art liebe und dieser Balkon so romantisch aussah, musste er einfach aufs Foto.

Donnerstag, 31. März 2011

Grüner leben in der Stadt: Zürich

Extreme Schleifmaschinen-Auspacking ;-)

Ich habe für mein Jubiläumsprojekt von der Firma Bosch ja diverse Werkzeuge zur Verfügung gestellt bekommen (vielen Dank dafür!), und heute habe ich endlich das Unboxing-Video des Akku-Schleifers BOSCH PSM 18 LI hochgeladen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Zuschauen!

Donnerstag, 31. März 2011

Wie ich das Herz gemacht habe, könnt ihr hier anschauen.

Und wie immer freue ich mich über (kostenlose!) YouTube-Abos und Kommentare!

Gewächshausbewohner

Im letzten Jahr wuchs - ach was, wucherte! - Eisbergsalat in meinem Gewächshaus. Die Pfanzen hatte ich als Setzlinge gekauft und einige davon am Schluss Samen ansetzen lassen. Vor einigen Tagen begann ich nun dieses alte Salatbeet zu gießen, und ich wurde nicht enttäuscht: Jede Menge Salatkeimlinge! Da werde ich dann wohl Pikieren üben dürfen ;-)

Mittwoch, 30. März 2011

Salatkeimlinge im Gewächshaus (Rahmen)

Bürogarten

Having a garden at work? Ein Garten am Arbeitsplatz? Wieso? Und wie soll das gehen? Bei Anarchy in the Garden habe ich ein (englischsprachiges) Video dazu entdeckt:

Montag, 28. März 2011

Die Frage nach dem Wieso wird ganz einfach beantwortet: Raucher gehen in ihren Pausen zum Rauchen raus. Und - so die Firma einen Hof oder eine Grünfläche hat - weshalb sollen die nichtrauchenden Mitarbeiter anstelle der Rauchpause nicht ne Gärtnerpause machen? Dafür braucht man mit dem vorgestellten "raised bed" (Hochbeet) nicht einmal viel Zeit. Bei uns gibt es sicher andere Systeme, oder man nimmt einen Sandkasten-Bausatz, aus dem man auch ein "Squarefoot"-Beet machen könnte. Erlaubt ist, was gefällt. Und dann gibt es keinen Grund mehr, weshalb nicht ein paar Blumen oder sogar Gemüse angepflanzt werden können. Die Firma Epitaph (ein Punkrock-Plattenlabel), hat eine Küche, in der auch gerne mal gesund gekocht wird. Weshalb nicht mit Gemüse, das man selbst angebaut hat? Zur Not reicht auch ein Balkon oder Fensterbrett.

Ich finde die Idee gut und durchaus umsetzbar. Grün hebt die Stimmung und es arbeitet sich gleich viel leichter.

Wo ist der Erdbeergarten?

Im Vorgarten sind die Aufräumungsarbeiten weitestgehend abgeschlossen - bis auf eine kleine Ecke, die man von vorne nicht sieht und eventuelles Hecke Runterschneiden. damit es euch (und mir) nicht langweilig wird, nehme ich euch heute mal mit in meinen, ähm, Gemüsegarten.

Donnerstag, 24. März 2011

Ich hatte vor einigen Jahren einen kleinen Gemüsegarten vor dem Gewächshaus angelegt. Im Juli 2008 sah er beispielsweise so aus:

Gemüsegarten Juli 2008

Da bekommt man richtig Lust auf Sommer, gell?

Heute bot sich mir dieses Bild:

Gemüsegarten März 2011

Da möchte man gerade wieder ins Haus zurücklaufen ;-)

Aber ich habe den linken Teil dieses Beetes ("Garten" ist ja eigentlich ein wenig zu hochtrabend für dieses Eckchen, fällt mir auf) freigeräumt:

CIMG1533

Tonnenweise Moos, Baby-Eichen und -Tannen mussten weichen. Moos, tja, offenbar ist der Standort für dieses Beet doch nicht optimal. Gemüsebeete mögen es sehr sonnig und hier steht der Sonne dann doch das Gewächshaus im Weg. Aber umgekehrt hätte es seltsam ausgesehen, dann hätte das Gewächshaus mitten im Garten gestanden. Auf der anderen Seite des Gartens ging es leider auch nicht.

Als ich mit dem Buddeln fertig war, war noch Salbei übrig, ein paar Vergissmeinnicht (die dürfen natürlich bleiben) und erstaunlich wenige Erdbeerpflänzchen. Und die v.a. in die Ecken gequetscht. Sehr merkwürdig. Ich muss wohl neue dazukaufen (bisher musste ich Erdbeerpflanzen nicht kaufen, die haben sich prima von selber vermehrt), aber man soll den Bestand ja ohnehin immer mal mit neuen Pflanzen auffrischen. Den Teil rechts neben der Buchshecke werde ich demnächst in Angriff nehmen. Dort wuchsen Kräuter, aber die sind auch total überwuchert.

Ich möchte sowieso eine Kräuterspirale o.ä. an einem vollsonnigen Standort in der Nähe des Hauses anlegen; da kann ich die übriggebliebenen Pflanzen ja umsiedeln. Ich habe schon geschaut, wie ich so eine Spirale am besten mache, bin aber nicht zufrieden. Die meisten dieser Gebilde sehen sehr nach Fremdkörper aus, und ich will mir nicht den ganzen Blick in den Garten verbauen. Außerdem soll man - um Mutterboden zu sparen - den Unterbau aus Bauschutt aufschichten. Ich bin sehr froh, dass wir unseren Bauschutt irgendwann losgeworden sind - da werde ich mir sicher keinen neuen in den Garten holen ;-)

Vielleicht gestalte ich nur einen sanften Hügel oder lege die Beete in dem zur Verfügung stehenden 3,50-Meter-Kreis radial an. Schaun mer mal ;-) Ich werde euch in jedem fall am Ergebnis teilhaben lassen.

Das Wetter wird immer besser!

Ich glaube, ich habe mir heute sogar einen leichten Sonnenbrand eingefangen. Es war aber auch zu schön draußen!

Dienstag, 22. März 2011

Auch die Krokusse haben beschlossen jetzt richtig aufzublühen:

CIMG1505 CIMG1504

Ich habe einige Stunden im (Vor-)Garten verbracht und anderthalb Säcke mit Laub, zerschnippelten Wein- und Efeuranken, abgebrochenen Zweigen aus der Hecke und GIERSCH (aaargh! nein, ich mag den nicht als Gemüse essen!) befüllt.

Sehr viel anders als gestern sieht es noch nicht aus. Ihr müsst mal links schauen: Heute bin ich in der Lücke zwischen Hecke und Buchsoval rumgekrochen. Ob ich da vorne je fertig werde? Immerhin ist mein Vorgarten größer als so mancher Reihenhausgarten...

CIMG1514

Und das Ganze mal von der anderen Seite:

CIMG1502

Und ich habe den Fehler gemacht, mir nochmal den restlichen Garten anzuschauen. Vor allem im hinteren Teil, wo bis im letzten Jahr noch der olle Schuppen stand, ist alles voller Eichenlaub. Von den Bäumen der Polizeikaserne. Und wir dürfen es wegmachen, juchhu :-(

Note to self: Vielleicht Vorgartenhecke erstmal ganz runterschneiden und sehen, ob da noch was kommt.


Seite 1 von 2 Seiten insgesamt.  1 2 > 

Folgt mir auf Instagram: @bauerngartenfee

src="https://www.garten-heinemann.de/wp-content/uploads/2015/09/Gartenblog-gru%CC%88n-mit-herz.png"
width=150 height=100>

Flattr this

Mit flattr mal für bauerngartenfee.de spenden,
als kleines Dankeschön für die Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Hier meinen YouTube-Kanal abonnieren!

Grafik

Urban Jungle Bloggers

 

 

Da es sich bei diesem Gartenblog um ein Businessmodell handelt, nutzen wir u.a. Sponsoring, Banner und Affiliate-Links. Produktvorstellungen /-Rezensionen sind i.d.R. ebenfalls vergütet, soweit nichts anderes angegeben ist. Unabhängig von der Vergütung geben die Rezensionen ausschließlich die Meinung von Petra A. Bauer wieder.

Blogverzeichnisse Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Add to Technorati Favorites

Technorati Profile

Website-Feed abonnieren

bauerngartenfee.de ist Platz1 bei der Superblogs-Wahl 2011