Durchgeknallte Trichterwinden

Meist wartet man ja bei der Aussaat ewig, bis sich etwas tut. Und dann haben Pflanzen ja auch die (für ungeduldige Menschen wie mich) unangenehme Angewohnheit, so furchtbar langsam zu wachsen. Nicht so die diesjährigen Trichterwinden.

Mittwoch, 31. März 2010

Ich habe die Samen von “Blauer Himmel” und “Scarlett O’Hara” eine Nacht vorher in warmem Wasser eingeweicht, wie man das bei Trichterwinden (genau wie bei Kapuzinerkresse) tun sollte, um den Keimprozess zu beschleunigen.

Schon als ich am nächsten Morgen in die Becher sah, hatte ich den Eindruck, die Keimlinge konnten es kaum erwarten mit dem Wachstum loszulegen, denn überall schauten helle Spitzen aus den Samenkörnern:

links Samen von Trichterwinde ‘Blauer Himmel’ rechts ‘Scarlett O’Hara’.

Nach zwei (!) Tagen auf der Fußbodenheizung grinsten mich morgens diese Keimlinge an:

Nach einer Woche hatten die Keimlinge ihre Klorollentöpfchen voll durchwurzelt (die Wurzeln hingen auch z.T. zentimeterlang unten heraus) und waren schon so hoch, dass sie dringend eine Rankhilfe benötigten.

Also habe ich sie gestern umgetopft:

Als Rankhilfen habe ich Abschnitte von Buddeleja-Zweigen genommen, da ich unseren Schmetterlingsflieder in der letzten Woche radikal heruntergeschnitten hatte. So haben auch diese Zweige noch eine Aufgabe.

Ich bin gespannt, wie sich die Pflanzen weiter entwickeln. Ich habe auch fast keine beim Umtopfen umgebracht ;-)

 

Salat im Gewächshaus

Ich konnte nicht widerstehen und habe neulich die ersten Salatpflänzchen gekauft. Ich will die Schnecken herausfordern ;-)

Montag, 29. März 2010

Mein kleines Quadratbeet im Gewächshaus sah nach dem langen Winter ebenso trist aus, wie der Rest des Gartens:

Ich habe die Pflanzenreste entfernt, den Boden gelockert, frischen Kompost draufgetan (mit Hornmehl versetzt) und die Salatpflänzchen eingesetzt, so dass sie nicht tiefer standen als zuvor in den Plastiktöpfchen:

Jetzt habe ich immerhin den Eindruck, dass sich irgendetwas im Garten tut. Jeden Tag ein bisschen mehr.

 

Gruselgarten

Der Garten sieht noch ziemlich rumpelig aus. Der erste Gartenrundgang, als das Wetter endlich schöner wurde, war ziemlich ernüchternd.

Montag, 29. März 2010

Da ich im Herbst nicht rechtzeitig vor Eis und Schnee dazu gekommen war, das Laub zu entfernen, liegt es jetzt grau und hässlich überall im Garten herum.

Der Vorgarten ist seit Jahren mein Sorgenkind, da er nie so wird, wie ich mir das eigentlich vorstelle. Als die ersten Krokusse aus der Erde schauten, musste ich wenigstens mal die ollen Stängel vom Vorjahr entfernen:

Hier weiterlesen und Fotos anschauen

weiterlesen

Märzteich

Grafik Ich hatte mir unseren Gartenteich Mitte März ein wenig anderes vorgestellt. Doch dann hätte ich dieses schöne Foto nicht schießen können.

Freitag, 12. März 2010

.

Folgt mir auf Instagram:
@bauerngartenfee

Flattr this

Mit flattr mal für bauerngartenfee.de spenden, als kleines Dankeschön für die täglichen Inhalte.
Wie es geht, steht hier.

Hier meinen YouTube-Kanal abonnieren!

Grafik

Urban Jungle Bloggers

Empfehlungen

Pflanzkübel und Blumenkübel in XXL bestellen
Pflanzen
cocktailkleider cocktail dresses brautkleider

Petra A. Bauer bei
Twitter
Dawanda
Flickr
Youtube
Wikipedia
MySpace
Facebook
Librarything
Goodreads

Bauerngartenfee bei Google+


Bauerngartenfee.de - Grüner leben in der Stadt

Wirb ebenfalls für deine Seite

Bauerngartenfee-Videos



Blogverzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Add to Technorati Favorites

Technorati Profile


Website-Feed abonnieren

bauerngartenfee.de ist Platz1 bei der Superblogs-Wahl 2011